Brandverdacht – überhitzte Heizungsanlage

Mittels Sirene, Piepser und SMS alarmierte die LAWZ Salzburg die Feuerwehr Neukirchen am Silvestertag um 16.42 Uhr zu einem Heizanlagenbrand in der Schlossgasse. Die Bewohner hatten einen lauten Knall im Heizraum wahrgenommen und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Innerhalb von wenigen Minuten rückten TANK und RÜSTLÖSCH Neukirchen jeweils mit Atemschutztrupp besetzt Richtung Einsatzort aus. Kurz darauf folgten PUMPE und KOMMANDO Neukirchen.

Am Einsatzort eingetroffen, stellte der Atemschutztrupp eine überhitzte Heizanlage fest. Glücklicherweise war es zu keiner Rauchentwicklung und keinem Brand gekommen. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits vorsorglich verlassen. Nach eingehender Überprüfung der Anlage übergab der Einsatzleiter OFK Scheuerer das Objekt einer Fachfirma zur Behebung des Schadens. Der Einsatz war um 17: 15 Uhr beendet.

Einsatzdatum:
 31.12.2014

Einsatzuhrzeit:
 16:42

Einsatzende:
 17:15

Einsatzort:
 Schlossgasse

Einsatzart:
 Brandverdacht

Einsatzfahrzeuge:
 4

Einsatzmannschaftsstärke:
 33

Einsatzleiter:
 OFK HBI Thomas Scheuerer

Alarmierung:
 Gesamtalarm