Kleinbrand Richtfunkstation Wildkogel

Um 03:27 alarmierte die LAWZ Salzburg die Feuerwehr Neukirchen zu einem Brandmeldealarm bei der Richtfunkstation Wildkogel. Aufgrund der exponierten Lage (1660m) wurde Sirenenalarm für die Feuerwehr Neukirchen ausgelöst und die Bergbahnen verständigt. Umgehend rückten Tank und Pumpe über den Zufahrtsweg Stockenbaum aus. Die Anfahrt musste aufgrund der Wetterverhältnisse jedoch abgebrochen werden. Rüstlösch und Kommando fanden sich bei der Talstation der Wildkogelbahnen ein, um den Anmarsch über diesen Weg antreten zu können. Tank und Pumpe folgten.

Bedienstete der Bergbahnen Wildkogel alarmierten noch die Feuerwehr Bramberg, um die Richtfunkstation am Pfeifferköpfl zu kontrollieren.

Mit den verfügbaren Gondeln, konnten sämtliche Einsatzkräfte und einsatzrelevantes Material zur Mittelstation transportiert werden. Rund 50 Minuten nach Alarmeingang, konnte der Einsatzort mit 3 Atemschutztrupps und 15 Zusatzkräften erreicht werden. Ein vom Betreiber entsandter Techniker, traf ebenfalls kurze Zeit darauf ein. Die Erkundung vom Atemschutztrupp ergab einen Kleinbrand eines Radiators. Das betroffene Gerät wurde ausgebaut, die Brandstelle kontrolliert und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Die Einsatzstelle konnte nach rund einer halben Stunde dem Zuständigen vor Ort übergeben werden.

Um 06:00 Uhr war schließlich sämtliches Gerät wieder vorsorgt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.  Zusammenfassend konnte dieser nicht alltägliche Einsatz erfolgreich beendet werden. Die Zusammenarbeit mit den Bergbahnen und der Feuerwehr Bramberg galt wie gewohnt als vorbildlich.

Einsatzdatum:
 21.11.2019

Einsatzuhrzeit:
 03:27

Einsatzende:
 06:00

Einsatzort:
 Richtfunkstation Wildkogel

Einsatzart:
 Brandeinsatz

Einsatzfahrzeuge:
 4

Einsatzmannschaftsstärke:
 29

Einsatzleiter:
 OBI Karl Christian