Brandeinsatz Trattenbach

Um die Mittagszeit alarmierte die LAWZ – Salzburg zur einem Werkstättenbrand in den Neukirchner Ortsteil Trattenbach.
Nach kürzester Zeit rückte die FF-Neukirchen mit dem Tanklöschfahrzeug zur angegebenen Einsatzadresse aus.

Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus, welcher nach Ankuft am Einsatzobjekt sogleich zur Erkundung mittels C-Rohr in den Werkstättenbereich vordrang.
Dieser war zu diesem Zeitpunkt stark verraucht und nur unter Atemschutz zugänglich. Der Angriffstrupp fand angebranntes Kochgut vor, welches umgehend ins Freie verbracht wurde.

Die Besatzung des nachrückenden Rüstlöschfahrzeuges stellte einen Atemschutz-Reservetrupp parat.
Der Werkstättenbereich wurde sogleich belüftet. Am Objekt war kein größerer Schaden entstanden.

Auch in diesem Fall kann man wieder von großem Glück sprechen, dass die Besitzerin frühzeitig auf die Brandentstehung aufmerksam wurde.
Andernfalls wäre im Holzwerkstättenbereich eine Brandausbreitung aufgrund einer großen Brandlast durch sehr viel gelagertes, trockenes Holz rasend schnell voran geschritten.

weitere Einsatzkräfte:
+ Polizei Neukirchen – 1 Fahrzeug mit 2 Mann
+ Rotes Kreuz Wald – 1 Fahrzeug mit 2 Mann/Frau
+ Notarzt Dr. Bogensperger – 1 Fahrzeug 2 Mann/Frau

 

 

 

Einsatzdatum:
 19.05.2017

Einsatzuhrzeit:
 12:22 Uhr

Einsatzende:
 13:15

Einsatzort:
 Trattenbach

Einsatzart:
 Brandeinsatz

Einsatzfahrzeuge:
 3

Einsatzmannschaftsstärke:
 15

Einsatzleiter:
 OBI Stefan Nill